Infos und Fristen

Wann muss ich meine Steuererklärung abgeben?

Bisher war es so, dass der 31. Mai eines Jahres als Stichtag für die Wahrung der Frist zur Abgabe der Steuererklärung galt. Das heißt, bis zu dieser Frist musste die Steuererklärung für das vergangene Jahr beim Finanzamt eingegangen sein. Der Poststempel zählt hier nicht. Eine fristgerechte Abgabe schützt entweder vor Verspätungszuschlägen und Zwangsgeldern bei Abgabepflicht, oder aber vor dem Verzicht auf ø 1.069€ bei freiwilliger Abgabe.

Achtung: Für 2020 hat sich die Frist auf den  31. Oktober verschoben, sodass Steuererklärungspflichtige 2 Monate länger Zeit hatten. Wenn ein Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein die Steuererklärung macht und einreicht, verlängert sich die Abgabefrist ebenfalls um zwei Monate – vom letzten Tag des Folgejahres auf den letzten Februartag des übernächsten Jahres. Mit ExpressSteuer werden Deine Unterlagen durch einen Steuerberater eingereicht, damit hast Du nicht nur einen super Service sondern auch noch mehr Zeit für eine Abgabe!
Diese Frist gilt allerdings nur für diejenigen, die die Steuererklärung abgeben müssen.
Für alle anderen gilt sowieso, dass die Steuererklärung bis zum 31. Dezember 4 Jahre rückwirkend gemacht werden kann.

Ab wann kann ich meine Steuererklärung abgeben?

Das entsprechende Steuerjahr muss beendet sein. Der Arbeitgeber sollte dann die Jahreslohnabrechnung oder Lohnsteuerbescheinigung erstellt haben, bzw. hat zum 31.12. des Jahres letztmalig Lohnsteuern ans Finanzamt abgeführt. Die amtlichen Formulare sind in der Regel ab dem 01.01.2021 verfügbar, sodass man theoretisch ab dem 01.01.2021 die Steuererklärung 2020 abgeben kann.